Gesetzgebung: Mehr Transparenz bei der Riester-Rente geplant

Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der steuerlichen Förderung der privaten Altersvorsorge (Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz – kurz: AltvVerbG) beschlossen.

Mit einem für die Anbieter verpflichtenden Produktinformationsblatt, das die wichtigsten Kriterien übersichtlich darstellt, sollen die Transparenz und Vergleichbarkeit von geförderten Altersvorsorgeprodukten (Riester-Rente / Basis-Rente) erhöht werden. Zudem sollen die Abschluss- und Vertriebskosten bei einem Vertragswechsel begrenzt werden. Weitere Verbesserungen sind bei der Basisversorgung im Alter und dem so genannten „Wohn-Riester“ vorgesehen. Auch die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Riester-Vertrags gegen die verminderte Erwerbsfähigkeit abzusichern, soll erleichtert werden. Die Maßnahmen sind ein wesentlicher Beitrag, um die private Vorsorge für das Alter zu stärken.

Die Änderungen sollen größtenteils zum 1.1.2013 in Kraft treten und erstmals für den Veranlagungszeitraum 2013 anzuwenden sein. Weitere Informationen hierzu hat das BMF in einer Pressemitteilung vom 26.9.2012 zusammengestellt.

Quelle: BMF online

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: