Zu wenig Personal, zu viele Gesetze – Steuererklärungen überfordern Finanzämter

Von wegen ordentlich und penibel: In den Finanzämtern fehlt Personal, Gesetze ändern sich ständig. Jetzt schlägt der Bundesrechnungshof Alarm – denn viele Steuererklärungen können nur ungenau geprüft werden.

Die deutschen Finanzämter sind ihren Aufgaben nicht gewachsen. Zu dieser Auffassung kommt der Bundesrechnungshof in einem am Dienstag veröffentlichten Gutachten. „Der gesetzmäßige Vollzug der Steuergesetze bei der Veranlagung der Arbeitnehmer ist nicht gewährleistet“, fassen die Bonner Prüfer ihre Erkenntnisse zusammen. Die Finanzbeamten seien durch die schiere Masse der Erklärungen und die ständigen Änderungen des Steuerrechts überfordert.

Mehr lesen: Zu wenig Personal, zu viele Gesetze – Steuererklärungen überfordern Finanzämter – Geld – sueddeutsche.de.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: